September 2020 Depotupdate

1961, Peter Kraus: Lang, lang ist’s her.. Genau das könnte ich jetzt auch sagen.

Leider ist meine Zeit in den letzten Wochen und Monaten anderweitig priorisiert gewesen, weshalb es hier keine Updates gab. (Falls du mir bei Instagram folgst, dann wirst du bereits viele Neuigkeiten mitbekommen haben.

Zum einen habe ich mich voll und ganz meinem Geschäft Tödliche Fallen gewidmet. Ich musste auf einen neuen Server umziehen und dann gab es, dank Corona, noch etliche Bestellungen, die täglich fakturiert und an einen Logistiker übergeben werden mussten.

Wir sind auch noch Umgezogen und dann gibt es ja noch den 9 – 5 Job, der auch erledigt werden möchte.

Jetzt aber habe ich die Zeit gefunden und kann ein kleines Update schreiben.

+ + + Das hier ist keine Anlageempfehlung oder -beratung + + + 

Aktienkäufe

Wir müssen unsere Sparplanhöhen für die nächsten 12 Monate zusammenstreichen, da unser Einkommen ziemlich stark eingebrochen ist. (Kurzarbeit, Elterngeld..). Auf jeden Fall werden jetzt monatlich 225 EUR investiert, die aus meiner Nebentätigkeit und dem Plasmaspenden kommen. Alle weiteren Investitionen speisen sich aus erhaltenen Dividenden und Zinsen.

Sparplanausführung September 2020Wie du dem Bild entnehmen kannst, haben wir 9 Aktien bespart. Relativ neu ist Novo Nordisk und Medtronic. Hier habe ich ja vor einiger Zeit aufgehört in einen Gesundheits-ETF zu investieren. Stattdessen gibt es Einzelwerte.

An Linde gefällt mir, dass ihre Tätigkeit keine große Aufmerksamkeit erzeugt. Sie arbeiten, erzielen Gewinne und wachsen. Still und heimlich. Dasselbe bei Weyerhaeuser. Einer der größten Waldbesitzer weltweit.

Einmalinvestitionen gab es natürlich auch. McDonald’s, Johnson&Johnson und Unilever sind auf der Zielgeraden. Im Dezember werden sie das letzte Mal für eine sehr lange Zeit bespart. Sie erreichen dann nämlich den maximalen Einstandswert von 3.000 EUR.

LTC wurde gekauft, da sich in meinem Kredit-Projekt ausreichend Dividenden gesammelt hatten. Xylem wurde ausgeführt, da TradeRepublic kostenlose Sparpläne ab 10 EUR eingeführt hat. Daher wollte ich es testen. (im Oktober gibt es noch mehr Neuigkeiten hierzu).

Dann hatte ich noch 150 EUR übrig und es wurde Investitionen bei Realty Income, Cisco und 3M getätigt.

Dividendeneinnahmen

Da der September ein Quartalsende begründet, fließen hier bei uns immer die meisten Dividenden. Nicht so hoch wie im Juni, da es keine Einmalzahler gibt aber schon ordentlich.

Dividendeneinnahmen_September 2020
Dividendeneinnahmen_September 2020

Unsere Zugpferde sind ganz ersichtlich Unilever, Johnson& Johnson, McDonalds und Pepsi. Konservative Werte, die eine tolle Dividendenhistorie haben.

LTC Properties sieht nicht nach viel aus. Aber es handelt sich hier ja um einen Monatszahler. Die anderen sind Quartalszahler. Extrapoliert man die LTC-Ausschüttung auf ein Quartal, dann sind es ganze 18,63 EUR! Somit auch eines unserer Zugpferde.

Shell hat ja im Juni die Dividende gekürzt und anstatt 35 EUR gibt es jetzt nur noch schmale 12 EUR je Quartal.

Union Pacific, ein wunderbar geiles Unternehmen wie ich finde und das nicht, weil es sich hierbei um Eisenbahnen handelt. Sie haben einen Burggraben und bewegen Unmengen an Gütern quer durch die USA und teilweise Mexiko/Kanada.

3M & Intel schütten still und heimlich ihre Dividenden aus und machen keine Anstalten, diese auszusetzen.

Was noch interessant sein könnte: 2020 haben wir bislang durchschnittlich 116,48 EUR monatlich an Ausschüttungen erhalten. 41,5% mehr als im Vorjahreszeitraum (82,34 EUR).

Theoretisch kann ich somit 34 Sparpläne á 10 EUR bei TradeRepublic laufen lassen. 225 EUR + 116 = 341 EUR monatlich. Und da ich 35 Aktien besparen will, muss ich nur noch 10 EUR auftreiben und ich könnte mein gesamtes Depot monatlich besparen. Auch ein Ziel, dass ich schnellst möglich erreichen wollte.

Falls du auch ein Depot bei TradeRepublic eröffnen möchtest, dann klick doch einmal hier: https://ref.trade.re/qxl2nznl

Nach deinem ersten Trade (auch Sparplanausführung), erhältst du 15 EUR. So gesehen eine kostenlose Sparplanausführung.

Es gibt keine weiteren Kosten. Kauf und Verkauf von Aktien kosten jeweils nur 1,00 EUR. Kontaktier mich doch bei weiteren Fragen.

Depoteinstandswert

Ich messe unsere Portfoliogröße ungern am momentanen Marktwert. Das sind nur Buchgewinne und davon kann ich mir nichts kaufen. Siehe Wirecard. War immer oben und viele lachten sich ins Fäustchen, dass sie so einen geilen Wert hatten. Peng. Am nächsten Tag war alles weg.

Depot Einstandswert September 2020
Depot Einstandswert September 2020

Daher schaue ich immer nur auf das eingesetzte Kapital. Und das betrug zum Stichtag des 30.09.2020 ganze 48.182 EUR! Noch etwas weniger als 2.000 EUR und wir haben unseren nächsten Meilenstein erreicht. (Nach Marktwert betrug der Wert ca. 52.000 EUR, falls es doch jemanden interessiert)

Im Vergleich zum Vorjahresquartal haben wir 17.115 EUR investiert. Wenn ich davon die 10.000 EUR Kredit abziehe, bleiben noch immer 7.115 EUR, die aus Gehalt, Dividenden, Zinsen und anderen Einnahmen investiert wurden. Das entspricht 790 EUR im Monat.

Beim Kredit sind übrigens bereits 9 Raten á 179,66 EUR abbezahlt worden. Diese müssten fairerweise ebenfalls zu den Investitionen gezählt werden. Daher haben wir in 2020 nicht nur 790 EUR monatlich investiert, sondern knapp 970 EUR.

Wie geht es weiter

Wir haben unsere Sparpläne im Oktober komplett umgestellt. Daher solltest du Anfang November wieder vorbei kommen, falls es dich interessiert.

Danke fürs Lesen und bis bald,

Michael, Jasmin & Mathilda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.