Depotupdate Juni 2020

Werte Kapitalisten, dieser Monat war echt genial!

Aber zunächst einmal das Organisatorische. Ich habe einmal wieder an meiner Excel-Datei gebastelt, um alle wichtigen Kennzahlen auf einen Blick zu haben und damit ich, wenn ich das YouTube-Video erstelle, nicht immer in den Tabs herumspringen muss. Das langweilt!

Dashboard
Dashboard

Daher kann ich jetzt ziemlich schnell die wichtigsten Punkte ansprechen und nicht lange um den heißen Brei reden.

Unser Einstandswert beträgt zum 30.06.2020 46.287 EUR, 725 EUR mehr als im Monat davor. Normalerweise beträgt die Sparrate fixe 550 EUR aber wir haben ein paar zusätzliche Mittel erhalten, die wir in Coca-Cola, Caterpillar und Realty Income investierten.

Die Ausschüttungen würden bei einem heutigen Investitionsstopp bei knapp 119 EUR monatliche liegen. Und durch Dividendenerhöhungen würde die Summe 2040 bei 226 EUR liegen. Das ist noch weit von der magischen 2.000 EUR Grenze entfernt.

Jetzt kommen wir zum ersten Meilenstein: Wir haben endlich die magische Grenze von 100 EUR Einkommen je Monat geknackt. Wenn ich die Summe alle Einkünfte der letzten 12 Monat summiere und durch 12 teile, erhielt ich durchschnittlich 104,85 EUR monatlich!

Schauen wir uns hierfür einmal die Grafik an. Die blaue Linie ist der durchschnittliche Wert der vorangegangenen 12 Monate. Die gelbe Linie ist in 25 EUR Schritten gezeichnet.

Einnahmen 12 Monate
Einnahmen 12 Monate

Jedes Mal, wenn die blaue Linie 25 EUR knackt, steigt die gelbe Linie um 25 EUR. Das bedeutet, dass ich eine neue Aktie (theoretisch) rein aus Dividenden besparen könnte. Beziehungsweise, wenn ich von meinen fixen 550 EUR monatlich ausgehe, könnte ich zusätzlich weitere 4 Unternehmen besparen und den Zinseszins walten lassen.

Ich hoffe, dass ich die 125 EUR noch dieses Jahr knacke. Dann könnte ich die Sparrate auf 725 EUR anheben! Wenn das so weitergeht, investiere ich monatlich mehr als ich verdiene.

Der Juni ist allgemein auch der Ausschüttungsstärkste Monat im gesamten Jahr. 250 EUR gab es auf die Kralle. Dabei macht Encavis AG mit 64 EUR bereits 26% davon aus. Auch Henkel zahlte stolze 33 EUR. Beide zusammen kommen auf 39%. Aber so ist das nun einmal bei deutschen Aktien. Sie schütten nur einmal im Jahr aus.

Ausschüttungen 202006

Die dritt höchste Ausschüttung kam von keiner Aktie, sondern von Mintos, einem P2P-Anbieter. Hier gab es aber Corona-Bedingt nur 21,57 EUR. Normal sind es ca. 24 EUR.

Danach geht die Liste weiter mit Unilever (20,20 EUR), Pepsi (17,68 EUR) etc. Schaut euch einfach die Grafik an. Das vorzulesen langweilt nur.

Was du noch auf dem Dashboard sehen kannst, sind unterschiedliche Allokationen.

Bei der Allokation nach Typ siehst du wie viel je Typ zu viel oder zu wenig investiert ist. Zum Beispiel sollen Aktien nur 80 % des Portfolios ausmachen. Derzeit sind es aber 85 % und fast 2.500 EUR zu viel. Bei den Immobilien ein anderes Bild. Hier sind es über 3.500 EUR zu wenig.

Allokation 202006

Bei der Allokation nach Industrie sieht man ganz klar, dass die Nichtzyklischen Konsumgüter wie Unilever, Church&Dwight oder Pepsi den größten Abschnitt bilden. IT liegt 43 % dahinter.

Bei den Ausschüttungen der vergangenen 365 Tage sind die Finanzen immer noch führend. Hier sind Mintos und Bondora vertreten. Aber auch VISA aber die Dividende ist mit 0,40 EUR lächerlich gering. Die Finanzen werden aber mit den nächsten Monaten sinken, da wir hier Geld abgezogen haben.

Dann noch in eigener Sache. Wenn du einen Sparplan eröffnen möchtest und noch kein Depot hast, dann kann ich dir die Consorsbank empfehlen. Hier habe ich ebenfalls ein Konto und bespare die ganzen REITs wie Weyerhaeuser, Realty Income oder LTC Properties. Wenn du ein Aktie 12 Monate lang besparst, ohne die Sparrate zu senken, erhältst du 20 EUR auf dein Konto. Ich habe das mit Union Pacific gemacht und die Gutschrift war wenige Tage nach dem 12. Monat drauf. Also falls du möchtest, hier ist der Link: Consorsbank Sparplan

Ich denke, dass war jetzt kurz und knapp die Übersicht für Juni. Ich habe in den letzten Tagen noch ein paar Ideen gesammelt, worüber ich reden und schreiben könnte.

Zum einen habe ich hier einen fast fertigen Beitrag, der das Thema Gold-„Investition“ angeht. Dann werde ich im Laufe der Woche zeigen, wie man einen Sparplan anlegt und was seine Vorzüge sind. Zu guter Letzt zeige ich euch, welche Idee ich habe, damit meine Tochter, wenn sie 18 wird, nicht mit leeren Händen dasteht, sondern bereits ein kleines Vermögen ihr Eigen nennen darf.

Daneben muss ich noch Videos für Tödliche Fallen drehen und einen Umzug durchführen. Werden geile Wochen.

Bleibt gesund und bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.